Lahmer Browser - Abhilfe schaffen
News Übersicht > Internet

Nichts ärgert einen mehr, als wenn der Browser tagtäglich langsamer wird und damit einen mehr oder weniger vom "Surfen" abhält. Da gilt es Abhilfe zu schaffen.

Wir haben Ihnen hier fünf erste Tipps aufgelistet, wie Sie Ihren Browser beschleunigen können:

  1. Halten Sie Ihren Browser immer aktuell.
    Laden Sie sich stets das neueste Update herunter. Bei älteren Versionen leidet nicht nur die Performance, sondern auch die Sicherheit und damit steigt das Risiko für Viren und Trojaner.

  2. Löschen und bereinigen Sie regelmäßig Ihren Cache. Schneckentempo im BrowserManchmal gefühlt so langsam wie eine Schnecke - der Browser
    Alle Webseiten speichern in dem Cache Ihres Browsers Bilder, Videos und andere Inhalte, damit Sie oft besuchte Webseiten schneller aufrufen können. Doch manches mal ist das Gegenteil der Fall. Da hilft ein regelmäßiges Löschen des Caches.

  3. Halten Sie Ihre Plugins immer aktuell.
    Besonders anfällig sind Java- und Flashplayerupdates. Viele Webseiten benutzen Java und Flash. Ohne aktuelle Updates hat Ihr Browser zumeist eine oder mehrere Sicherheitslücken. Auchdie Performance auf so mancher Webseite (u.a. bei den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter) wird durch ein Update der Plugins merkbar verbessert.

  4. Vorsicht vor Zusatzsoftware
    Achten Sie bei der Installation von Plugins wie u.a bei Java oder Flash auf die meistens vorausgewählte Mit-Installation von Toolbars oder anderer Software. Diese Toolbars wie z.B. von Suchmaschinen fordern Ihrem Browser nur mehr Last ab und verlangsamen Ihr Surf-Erlebnis.

  5. Regelmäßiges Neu-Starten sinnvoll
    Besonders bei Laptops nutzt man gerne die Funktion des Energie- Sparens. Die Vorteile liegen auf der Hand. Der Rechner "schläft" nur und ist schnell wieder einsatzfähig. Das Betriebssystem u.a. Windows speichert bei diesem
    Zustand aber die Daten im Zwischenspeicher. Ihr Browser bleibt vielleicht sogar geöffnet. Bei der Reaktivierung werden die Daten wiederhergestellt und der Browser trägt im Hintergrund den Balast der letzten Sitzung vor dem Energie-Sparen mit sich herum. Starten Sie daher Ihren Rechner das ein oder andere mal von Grund aus komplett neu. Das tut nicht nur Ihrem Browser gut :)

Text: Matthias Rehbein


Stand: 31.05.2013
Bildrechte: tonetz oHG